Gar nicht so einfach: Hundeshooting im Schnee

Hallo zusammen!

Am vergangenen Sonntag habe ich gemeinsam mit der lieben Katha etwas umgesetzt, was wir eigentlich schon viel länger mal geplant hatten. Es ging darum, Fotos ihrer Deutschen Dogge „Malou“ zu machen. Da am letzten Wochenende viel Schnee gefallen war, bot es sich quasi an, den Tag für ein paar Schneefotos zu nutzen.

Tierfotografie Niklas Mattern, Haustierfotografie, Hunde, Malou

Dabei stellte es sich für mich schnell heraus, dass es gar nicht so einfach war wie gedacht. Einen komplett schwarzen Hund in weißem Schnee zu fotografieren, noch dazu ohne Sonnenlicht und nur bei bedecktem Himmel, war eine große Herausforderung.

Tierfotografie Niklas Mattern, Haustierfotografie, Hunde, Malou

Durch den sehr hellen Schnee musste ich bei meiner Arbeitsweise stark überbelichten, um überhaupt etwas von Malou erkennen zu können. All diese „Probleme“ interessierten sie allerdings nicht wirklich. Sie lief – mal schneller, mal langsamer – durch den Schnee und die angrenzenden Waldstücke und ging sprichwörtlich immer „der Nase nach“. Dabei konnte ich in einigen Situationen auch ein paar Bilder von ihr in Bewegung machen.

Tierfotografie Niklas Mattern, Haustierfotografie, Hunde, Malou

Nach zwei Stunden kamen wir wieder am Ausgangsort unseres kleinen Spaziergangs an und Malou posierte in ihre Lieblingsfarbe gekleidet nochmal für ein paar Portraits, bevor es dann wieder zurück ins warme Zuhause ging.

Tierfotografie Niklas Mattern, Haustierfotografie, Hunde, Malou

Für mich war dieser Spaziergang mit Katha und Malou auf jeden Fall sehr lehrreich. Ich hatte bisher eher selten die Gelegenheit, bei geschlossener Schneedecke zu fotografieren und bin unter diesen doch sehr speziellen Bedingungen eher unerfahren. So war am Ende bei dem ein oder anderen Foto die Belichtung doch missglückt oder der Autofokus fand sein Ziel nicht dort, wo ich ihn eigentlich haben wollte.

Was bleibt sind trotzdem einige gelungene Fotos und schöne zwei Stunden draußen in der winterlichen Natur. 🙂

Das Fotobuch 2015 ist da!

Hallo zusammen!

In den letzten Tagen habe ich fleißig am Fotobuch 2015 gearbeitet und konnte es am Montag Abend schlussendlich bestellen. Heute ist es nun bei mir angekommen und ich durfte es begutachten. Wie schon das Fotobuch von 2014 gefällt mir auch die 2015er Version sehr gut.

Tierfotografie Niklas Mattern, Fotobücher, Saal-Digital, 2014, 2015

Tierfotografie Niklas Mattern, Fotobücher, Saal-Digital, 2014, 2015

Warum gerade ein Fotobuch?

In 2014 habe ich zum ersten Mal ein ganzes Jahr hindurch intensiv fotografiert und dabei zunehmend auch Wert auf eine gewisse fotografische Qualität gelegt. Dabei sind viele Fotos entstanden, die ihr Dasein das Jahr über hauptsächlich auf meinen Festplatten fristeten. Ende 2014 habe ich dann das erste Mal ernsthaft darüber nachgedacht, wie ich meine Fotos für mich und andere besser greif- und erlebbar machen kann. In digitaler Form auf der Festplatte betrachtet man die Bilder später doch nicht so intensiv, wie man es bei gedruckten oder ausbelichteten Exemplaren tut. Nun habe ich aber auch nicht genug Wandfläche frei, um mir jedes gute Foto als Wandbild in der Wohnung aufzuhängen. Da kommt einem ein Fotobuch doch recht!

Es ist einfach ein ganz anderes Gefühl, wenn man durch ein Buch mit den eigenen Bildern blättern und dies auch bei der ein oder anderen Veranstaltung im Familien- oder Freundeskreis mal auf den Tisch legen kann. Zum optischen Eindruck kommt noch der haptische dazu, sodass die Bilder viel intensiver betrachtet werden als im Internet.

Mittlerweile bestelle ich fast ausschließlich bei Saal-Digital und die haben erfreulicherweise ihre maximale Seitenanzahl für Fotobücher in der Zwischenzeit von 100 auf 120 Seiten hochgesetzt. Dementsprechend ist das 2015er Buch noch etwas dicker als das 2014er. Die Qualität ist, wie von Saal bekannt, sehr gut. Da nehme ich den hohen Preis gerne in Kauf!

Was macht ihr mit euren Fotos? Wie präsentiert ihr sie? Schreibt es doch in die Kommentare oder schreibt mir bei Facebook. 😉

 

Die Homepage ist online!

Hallo zusammen,

nach langer Zeit, in der ich meine Bilder nur auf Facebook oder Flickr zeigte, habe ich mich nun doch dazu entschieden eine eigene Homepage zu erstellen. In den letzten Tagen habe ich viel Zeit damit verbracht diese Homepage zu gestalten und sie mit den ersten Inhalten zu füllen. In der Galerie findet ihr ab sofort meine Bilder, sortiert nach Wildlife-, Gehege– und Haustierfotos. Diese einzelnen Kategorien sind jeweils nochmal bedarfsgerecht unterteilt.

Unter Der Fotograf gibt es eine Kleinigkeit über den Menschen hinter der Kamera zu erfahren. In ferner Zukunft werde ich dort auch einige Arbeitsbilder in zeigen, damit man sich ein Bild davon machen kann wie manches Foto so entstanden ist.

Hier in der Blogsektion werde ich in Zukunft in unregelmäßigen Abständen immer mal wieder Beiträge zu meinen fotografischen Aktivitäten schreiben. Diese fanden bisher auf Flickr gar keinen Platz und sprengten auf Facebook meist den Rahmen eines normalen Posts.

Sollten euch auf der Seite noch Fehler auffallen, so schreibt mir doch einfach eine kurze Nachricht oder Email, sodass ich dem auf den Grund gehen kann.

Viele Grüße,

Niklas